Nach dem Festival ist vor dem Festival!

Der Termin für das 2. CareXFestival steht schon fest:

07. / 08. November 2023

Werde Teil der CareCommunity:

Es erwartet Dich eine Erlebniswelt an innovativen Produkten und Lösungen rund um Wohnen und Pflege. Du kannst sie live erfahren und testen – auch virtuell im VR-Cube oder mit dem Alterssimulationsanzug. Du kannst alle Produkte über einen Fragebogen bewerten und somit direktes Feedback an die Aussteller geben.

Erweitere Dein Netzwerk, tausche Dich aus mit anderen Mitstreitern in der Branche. Jeden Vormittag gibt es Live-Acts wie Trainings, Produktvorführungen und Job-Präsentationen auf der Bühne, die auch per Zoom in die Welt übertragen werden. 

Nachmittags erwartet Dich ein kurzweiliges Vortragsprogramm mit Diskussions- und Feedbackrunden zu den getesteten Produkten.

Und gefeiert wird auch: Am 08. November ab 18:00 Uhr steigt die Festivalparty.

Wir freuen uns auf Euch an beiden Tagen jeweils von 10:00 – 17:00 Uhr!

Du findest uns hier: Fürstenstraße 21-23, 09130 Chemnitz

LIVE-ACTS an beiden Tagen

LIVE-ACTS auf der Bühne – werden auch per Zoom übertragen!
NUR am 08. November 2022, 10:00 – 10:15 Uhr: Auftaktgespräch “Zukunft pflegerische Versorgung” mit Staatssekretärin Dagmar Neukirch
10:30 – 10:50 Uhr DigiPrevention, das digitale Ganzkörpertraining
– Gesund und Mobil bleiben – so lange wie möglich!
Live-Training für und mit Senioren
11:00 – 11:30 Uhr It’s time to pitch: Produktvorführungen von den Ausstellern
Livy – Die digitale Pflegekraft in jedem Raum gleichzeitig
Amir Humanfar, HUM Systems GmbH


Kaltplasma als Technologie der Zukunft für die Desinfektion – Wirkungsweisen und Anwendungsgebiete
Timon Schorling, WK-MedTec GmbH

Lindera: Digitale Sturzprophylaxe für die Pflege
Jonas Müller, Lindera GmbH


CareTable – Der digitale Unterstützer für moderne Betreuungsteams in der Altenpflege
Marcel Wagner / Kilian Graszt, senexis GmbH
Jobs on stage
08. und 9. November 2022
11:30 – 11:50 Uhr Impuls: Jammern hilft nicht!
Olav Sehlbach, sehlbach & teilhaber gmbh

11:50 – 12:30 Uhr Podiumsdiskussion
mit Heinz Fleck, Schmallenbach-Verbund, N.N.
und mit Franziska Brendel, hello needs (am 09. November 2022)

12:30 – 13:00 Uhr It’s time to pitch: Unternehmen stellen sich vor

BANO – die drehbare Toilette aus Norwegen
Julia Kowalke, BANO Deutschland GmbH

casenio – Sicherheit und soziale Integration!
Ralf Hartmann, casenio AG

Linearis Infinity – endlich unendlich“
Holger Heckmann, KESSEL AG

SafeSense®3 – Die intelligente Digitalisierungs-Plattform
Uwe Deckert, wissner-bosserhoff GmbH

13:00 – 14:00 Uhr PAUSE auf der Bühne
Vorträge
08. November 2022:
14:00 – 15:00 Uhr Vorträge und Diskussion
Gesprächsrunde: Digitalisierung in der Pflege
mit Bianka Hammer, Landesinitiative Demenz, Prof. Dr. rer. medic. Tom Schaal, FH Zwickau, und Michael Dürr, BARMER Landesvertretung Sachsen

09. November 2022:
14:00 – 15:00 Uhr Vorträge und Diskussion
Gesprächsrunde: Digitale Lösungen für Zuhause
mit Karola Köpferl, TU Chemnitz, Promovendin im Themenbereich Smarte Technik im Alltag älterer Menschen, und Vincent Staab, Jäger-Direkt,
im Anschluss Diskussion mit Alexandra Brylok, VSWG, und Prof. Dr. Oliver Schuster, Hochschule Hof
15:15 – 15:30 Uhr Vorstellung: Das Ergebnis Eurer Feedbackbögen
15:30 – 16:00 Uhr Diskussion und Feedbackrunde mit Gästen
Moderation: Susanne Trabandt, Dipl.-Ing. Architektin, Institut für Holztechnologie Dresden gGmbH / Sachverständige für Barrierefreies Planen und Bauen, Architektenkammer Sachsen

Tickets und Zoom

Deine Tickets kannst Du über unseren Partner ‘doo’ hier bestellen: zur Ticketwebsite



Und hier kannst Du Dich für die Zoom anmelden!


AUSSTELLUNG

Diese Aussteller sind schon dabei

aap

aap

Sind Sie attraktiv? Mitarbeiter:innen zu finden und zu binden ist die zentrale Herausforderung in der professionellen Altenpflege. Die Aufgaben sind vielzählig und komplex und es besteht die Gefahr, die ohnehin knappen Ressourcen ineffizient einzusetzen. Aber welche Maßnahmen sind tatsächlich zielführend für die eigene Einrichtung bzw. Trägergruppe? Eine Antwort kann nur auf einer soliden Basis gefunden werden, weshalb im Rahmen der Mitarbeiterbefragung & Zertifizierung ATTRAKTIVER ARBEITGEBER PFLEGE (aap) eine Bandbreite der Möglichkeiten und Aufgaben der Personalbindung und -gewinnung strukturiert in 26 Bausteinen entwickelt wurde. Anhand dieser Bausteine, die von Stellenausschreibungen über Arbeitszeiten bis hin zur Demografiefestigkeit reichen, finden alle relevanten Aspekte Erwähnung. Ergänzt wird die Übersicht durch Erkenntnisse aus Befragungen von 75.000 Mitarbeiter:innen in der Pflege. Die aap-Mitarbeiterbefragung gibt Ihnen Handlungsempfehlungen, um Ihre Arbeitgeberattraktivität zu steigern und mit der Zertifizierung demonstrieren Sie diese am hart umkämpften Arbeitsmarkt.

BANO GmbH

BANO GmbH

Unterstützt durch die norwegische Wirtschaftsförderung Innovasjon Norge führte Bano AS von 20217-2020 in Norwegen und Schweden erfolgreich ein Innovationsprojekt durch, um das Badezimmerkonzept der Zukunft zu entwickeln. Die in diesem Projekt neuentwickelte drehbare Toilette öffnet ganz neue Möglichkeiten, barrierefreie Badezimmer ganzheitlich zu gestalten. Anstatt einer Anpassung des Nutzers an das Badezimmer, passt sich das Badezimmer dem Nutzer an und die Selbstständigkeit wird erhöht. Das Bano drehbare WC hat eine automatischer Sitzhöhenverstellung. Der Sitz lässt sich einfach um 290 Grad drehen, damit wird der Zugang zur Toilette vereinfacht.

CareTable

CareTable

Der CareTable ist ein digitaler Aktivitätstisch, der die Arbeit von Betreuungsteams in stationären und teilstationären Pflegeeinrichtungen unterstützt. Das große Touchdisplay lässt sich mithilfe einer elektrischen Höhen- und Neigungsverstellung bewohnerindividuell anpassen und mobil in der Einrichtung nutzen. Über eine einfache Nutzeroberfläche lassen sich eine Vielzahl speziell für die Altenpflege entwickelter Anwendungen aufrufen. Dazu zählen z.B. Apps für die Biografiearbeit, Übungen, Spiele für bis zu 6 Personen sowie ein einfacher Zugang zu Medien. Der CareTable eignet sich daher sowohl für die Einzel-, als auch die Gruppenbetreuung. Im Rahmen kostenfreier Updates erscheinen zudem regelmäßig neue Anwendungen. Seit August 2020 wurde der CareTable bereits in die Betreuungsarbeit von mehr als 250 Pflegeeinrichtungen deutschlandweit integriert.

casenio AG

casenio AG

Die casenio AG verbindet als erstes Unternehmen sensorbasierte Lösungen zur Sicherheit und dem Schutz der Nutzer mit einer Kommunikationsplattform. Durch Erinnerungen, Einladungen, Nachrichten und dem aktiven Austausch mit dem Umfeld und der Familie steigt so auch die soziale Integration stark an. Videoanrufe, Telemedizin oder z.B. die Nutzung des Tablets als Innenstation für Video-Gegensprechanlagen spiegeln die Flexibilität der Lösung wieder. Als offene Plattform kann casenio zukünftige Entwicklungen integrieren, Drittangebote einbinden oder Vernetzungen schaffen zu Quartiersangeboten oder medizinischen Versorgungsleistungen. Die Visualisierung von Verbrauchsdaten innerhalb einer Wohnung gem. EED ist ebenfalls möglich. Unsere Mission ist die Vernetzung von Angeboten zum Wohle der Nutzer, deren Familien und der Betreiber.

DigiRehab GmbH

DigiRehab GmbH

DigiRehab ist eine digitale Lösung für das individuelle und maßgeschneidertes Trainieren mit Senioren in Pflegeinrichtungen, Kurzzeitpflege, Tageseinrichtungen und ambulanter Pflege. Seit kurzen benutzen auch pflegende Angehörige diese Lösungen. Die Funktionen von DigiRehab sind so einfach wie möglich gestaltet, so dass praktisch jeder Mitarbeiter dieses Programm mit den Senioren umsetzen kann. Diese Möglichkeit ist einer der Kernpunkte des Programms, da dies die Umsetzung für die Anwender deutlich erleichtert.

HUM Systems GmbH

HUM Systems GmbH

Die Smart Living Station von Livy ist ein technisches Assistenzsystem zur Erkennung von Anomalien und Gefahren in Pflegeeinrichtungen. Dank zahlreicher Sensoren in dem Gerät, kann die Station Pflegedienstmitarbeiter:innen alarmieren, wenn Klient:innen nachts das Bett verlassen und nicht zurückkehren, um Hilfe rufen oder Sensorwerte auf ein auffälliges Ereignis deuten. Optional kann aus der Ferne eine integrierte Video- und Audioübertragung eingeschaltet und auf diesem Wege mit Klient:innen kommuniziert werden. Besonders bezeichnend für die Smart Living Station ist ihr ansprechendes Design und die einfache Installation. Zukünftig kann die Station per Softwareupdate auch Stürze erkennen.

KESSSEL AG

KESSSEL AG

„Linearis Infinity – endlich unendlich“ Die Duschrinne Linearis Infinity bietet vollkommen neue Möglichkeiten für die individuelle Gestaltung von Traumbädern. Sie besticht nicht nur mit ihrem zeitlos-eleganten Steg aus Edelstahl V4A, sondern auch den einzigartigen Verbindungsstücken, mit denen die Duschrinne unendlich verlängert und sogar abgewinkelt werden kann. KESSEL AG – Führend in Entwässerung

kybun Bewegungskonzept

kybun Bewegungskonzept

Das kybun Bewegungskonzept in Pflege- und Senioreneinrichtungen sowie für Zuhause Das kybun-Bewegungstraining ist in Deutschland einzigartig und wird den Anspruch an Bewegung, Kraft, Koordination, Schmerzlinderung sowie muskuläres Gleichgewicht für alle Betroffenen erfüllen. Die kybun Matten (dynamisch-federnde Rückstellung) ist ein optimales Trainings- und Therapiemittel für die Wirkungsbereiche Neurologie (Schlaganfall, Parkinson, Demenz, MS), Geriatrie, Ergotherapie, Physiotherapie und Orthopädie sowie des allgemeinen Trainings der sensomotorischen Fähigkeiten (Sturzprävention 2.0). Dieses Bewegungskonzept kann mehr als 80 Prozent aller Patienten/Bewohner in betreuenden Einrichtungen erreichen und wirkt sehr positiv auf muskuläre sowie neurologische Bewegungsabläufe. Durch Zuhilfenahme von technischen/therapeutischen Hilfsmitteln ist es sogar möglich, Personen, die auf den Rollstuhl/Gehwagen angewiesen sind zu mobilisieren. Die Kliniken sowie therapeutischen Einrichtungen und Seniorenheime sowie Pflegeeinrichtungen im Lande, die diese Form des Bewegungstrainings bereits umsetzen, können von großer Begeisterung bei den Betroffenen berichten.

Landesinitiative Demenz Sachsen e.V.

Landesinitiative Demenz Sachsen e.V.

Die Landesinitiative Demenz Sachsen e.V. Alzheimergesellschaft (LID) ist Landesverband und Fachstelle für das Thema Demenz im Freistaat Sachsen. Als solcher ist die LID Ansprechpartner für Menschen mit Demenz und deren Angehörige sowie für Akteure im Versorgungsbereich. Sie vereint und vertritt als sächsischer Dachverband u.a. Selbsthilfe- und Angehörigengruppen, regionale Alzheimer Gesellschaften, Vereine, Initiativen und Einzelpersonen. Mitglieder des Interessenverbands können Einzelpersonen, Selbsthilfe- und Angehörigengruppen oder Organisationen/Institutionen werden. Die LID verfügt über Verbindungen innerhalb Sachsens und in einzelnen Regionen als auch zu anderen Bundesländern und bundesweiten Akteuren (z.B. DAlzG, BAGSO etc.). Die LID ist Mitglied der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. (DAlzG) sowie der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Sachsen e. V. und wird unterstützt durch den Freistaat Sachsen und mitfinanziert mit Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes sowie gefördert als Selbsthilfeorganisation auf Landesebene mit Mitteln des GKV gemäß § 20 h SGB V.

Lindera GmbH

Lindera GmbH

Die Lindera Mobilitätsanalyse, kurz SturzApp, ermittelt das individuelle Sturzrisiko einfach und präzise per App auf dem Smartphone oder Tablet. Das diagnoseunterstützende Verfahren beruht auf dem Expertenstandard Sturzprophylaxe. Die 3D-Bewegung des Gangbilds wird mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz ausgewertet. Über eine Videoaufnahme vom Gang und einen Fragebogen ermitteln unsere patentierten Algorithmen das individuelle Sturzrisiko auf einer Skala von 0 bis 100. Hilfsmittel wie Rollator oder Gehstock sind bei der Analyse erlaubt. Die Lindera Mobilitätsanalyse ist ein Medizinprodukt Klasse I. Die App lässt sich mühelos an die führenden Dokumentationssysteme anbinden.

NoDITS GmbH

NoDITS GmbH

Vertriebspartner der Tovertafel in Nord- und Ostdeutschland

Mit der Tovertafel zaubern wir ein Lächeln auf das Gesicht von Menschen mit kognitiven Herausforderungen und ihren Betreuern im Gesundheitswesen. Die Tovertafel fordert unsere Zielgruppen auf unterhaltsame und spielerische Weise heraus, Fähigkeiten zu entwickeln oder zu erhalten. So holen wir gemeinsam das Beste aus jedem Tag. In der Altenpflege und anderen Pflegeeinrichtungen.

NoDITS GmbH

NoDITS GmbH

Vertriebspartner der inmu Klangkissen in Deutschland

Musikalische Klangkissen für innere Ruhe, Wohlbefinden und Geborgenheit. Musik und Vibrationen, die Sie mit Ihrem ganzen Körper spüren können. Bewegungen, die die Musik fließend neu komponieren. Ein anregendes Design, das die Finger auf eine sensorische Erfahrungsreise schickt. Fortschrittliche Technologie, weich verpackt. All dies bietet Ihnen ein inmu®

Sachsen Senioren

Sachsen Senioren

Das Internetportal „Sachsen-Senioren“ ist ein virtuelles und barrierefreies Netzwerk, speziell für Senioren sowie Menschen mit Einschränkungen und deren Familien. Es soll älteren Bürgern und Bürgern mit Beeinträchtigungen helfen, lange selbstbestimmt in ihrer eigenen Wohnung wohnen zu bleiben und ihnen viele Informationen und Angebote bieten. Wir suchen Partner aus verschiedensten Branchen, die das Portal zum Nutzen der Senioren und Menschen mit Beeinträchtigungen fördern, mit Leben füllen und Ihre Leistungen bewerben können. Zugleich knüpfen wir ein Netzwerk dieser Partner zum gegenseitigen Vorteil. Wir führen Veranstaltungen, wie Netzwerktreffen durch und bieten in Zukunft die Möglichkeit, die Räume des Vereins für Beratungen und individuelle Gespräche mit dem Kunden zu nutzen.

Wear & Care Technologies GmbH

Wear & Care Technologies GmbH

Wear&Care Technologies hat sich zum Ziel gesetzt, die Lebensqualität der vielen Menschen, die an Inkontinenz leiden, sowie das Arbeitsumfeld derer, die ihnen helfen, zu verbessern. Wear&Care® schafft sowohl mehr Würde für den Bewohner, mehr Arbeitszufriedenheit für das Personal, weniger Sorgen der Angehörigen und neue Ressourcen für die Institutionen. Es handelt sich um eine Technologielösung für Menschen mit Inkontinenz, für Pflegeeinrichtungen, Hospize und Krankenhäuser, sowie andere Orte entwickelt wurde, an denen Betroffene mit mittlerer oder schwerer Inkontinenz untergebracht sind. Die Technologie erkennt, wenn eine Windel feucht ist und benachrichtigt die Mitarbeiter über einen relevanten Wechsel. Damit können wir den Bereich der Inkontinenz revolutionieren und das Wohlbefinden von Bewohnern und Mitarbeitern steigern. Alle müssen daher einbezogen werden, wenn Technologie und Innovation in der Pflege, für besserer Pflege führen sollen. Daher legen wir in allen Phasen der Arbeit einen starken Fokus auf die Einbindung der Nutzer und ein tiefes Verständnis ihres Alltags und der Bedürfnisse der Bürger.

wissner-bosserhoff GmbH

wissner-bosserhoff GmbH

SafeSense®3 - Die intelligente Digitalisierungs-Plattform Der Pflegenotstand ist heute bereits in vielen Gesellschaften weltweit Realität. Die Anzahl der Pflegebedürftigen steigt rapide an, während gleichzeitig die notwendigen Pflegekräfte fehlen, um diese Entwicklung erfolgreich zu begleiten. SafeSense® 3 besteht aus einem völlig kontaktlosen, patentiertem Sensor-Pad, welches unter der Matratze positioniert wird und kleinste Druckveränderungen in Echtzeit erfasst. Damit kann die Bewegungsaktivität von Bewohnern bzw. Patienten aufgezeichnet werden und mit Hilfe der visualisierten Daten können wertvolle Rückschlüsse auf ihr individuelles Bewegungsprofil gewonnen werden.

WK-MedTec GmbH

WK-MedTec GmbH

Der Hand Sanitizer ist eine Weltneuheit zur vollautomatischen und schnellen Händedesinfektion. Das Gerät benötigt lediglich destilliertes Wasser, Umgebungsluft und Strom – keinen Alkohol. Mithilfe einer speziellen Plasmaquelle wird auf rein physikalische Weise Kaltplasma erzeugt, welches mit vernebeltem destillierten Wasser vermischt wird. Dieses patentierte Gemisch eliminiert 99,9 % der Keime an jeder noch so kleinen Stelle der Hand. Die hauteigene Flora wird erhalten und die Hände bleiben geschmeidig und gesund. Der Wassertank von 500 ml reicht dabei für mehr als 2000 Anwendungen und ist wiederauffüllbar, was Plastikmüll vermeidet. Das Verfahren schützt die Haut, ist langfristig nachhaltig und kosteneffizient. Es ist Zeit, Hygiene neu zu denken.